Rassehund oder Mischling-Eigenschaften und Entscheidungshilfe

Mit Tipps zur Bestimmung deines Mischlings

Du möchtest dir einen Hund anschaffen? Und stehst vor der Frage: „Welcher Hund, Rasse oder Mischling bzw. welche Hunderasse soll es werden?“

In den folgenden Blogbeiträgen findest du unter Stichwortsuche und unter der Kategorie Eigenschaften Hund Hunderassen die nach Zuchtziel gruppiert sind. Stichpunktartig habe ich für dich Verhaltensmuster und Eigenschaften hinzugefügt. So bekommst du einen Überblick, welche Spezialisierung ein Hund mitbringt und mit welchem Verhalten du rechnen musst. Zu jeder Hunde-Gruppe findest du außerdem einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte.  

Bei der Frage  „Welcher Hund passt zu mir?“, gibt es nur einzig ein vernünftiges Auswahlkriterium. Nämlich die nach den Gebrauchseigenschaften, also der Charakter bzw. die Eigenschaften wonach diese Hundrasse Jahrtausende gezüchtet wurde.

Deshalb, konzentriere deine Auswahl auf Eigenschaften, die zu deinem Lebensstil passen. Es kann ja sein, dass du zum Beispiel große  Hunde mit weichem und langen Fell wunderschön findest. Aber, gehört der Hund zur Gruppe der Herdenschutzhunde, so wirst du vielleicht nicht viel Freude damit haben, wenn du feststellst, dass die typischen Wacheigenschaften überhaupt nicht in deinen Lebensstil passen. Damit du mit deinem Hund glücklich wirst, kommt es also einzig darauf an, welche Zuchtziele (hüten, jagen, bewachen…) zu dir und deinen Lebensinhalten passen. Sei dir bewußt, dass ihr immerhin 14 Jahre oder länger zusammenleben werdet.

Rassehund oder Mischling-Eigenschaften und Entscheidungshilfe-Tipps
  • Bei einem Rassehund überlege dir gut, ob du dir einen Hund aus einer Leistungs- oder Showzucht zulegen möchtest. Bei Rassehunden gibt es nämlich verschiedene Zuchtlinien. Unterschieden wird zwischen Leistungszucht und Showzucht. Hunde aus einer Leistungszucht werden einzig auf Gebrauchseigenschaften selektiert. Deshalb sehen diese Hunde auch innerhalb der Rasse sehr unterschiedlich aus. Es sind sog. Arbeitshunde. Hunde aus einer Showzucht werden auf äußerliches Erscheinungsbild selektiert, der Charakter spiel dabei keine große Rolle.  
  • Erkennungsmerkmale MischlingEinen Mischling kannst du anhand seines Aussehen (der sog. Phänotyp) und seinen Eigenschaften (der sog. Genotyp) ganz prima einschätzen. Du weißt nicht wie das geht? In den einzelnen Blogbeiträgen findest du zu jeder Hundegruppe Hinweise, die auf typische Rassemerkmale hindeuten.
  • Hündinn oder Rüde? Früher sagte man, dass der erste Hund eine Hündin sein sollte. Sie sind soft in der Erziehung und reagieren auf Artgenossen weniger aggressiv. Dieser Meinung stimme ich ganz und gar zu. Leider wird diese Vorgehensweise heute nicht mehr angewendet, was oftmals fatale Folgen hat. Also, mein Tipp…. als Ersthundehalter immer eine Hündin wählen. 

 

Hättest du gedacht, dass es weltweit eine Milliarde Hunde gibt. Davon leben ca. 250 Millionen in menschlicher Obhut. Die anderen Hunde, ca. 750 Millionen sind frei lebend und ernähren sich vom Müll, wobei die Mehrzahl dieser Hunde zur Gruppe der Schensihunde gehören. Und weltweit gibt es weit mehr als 600 Hunderassen (ohne Beachtung der Designerhunde).

Für dich noch ein gut recherchiertes Video zu den seltensten Hunderassen. Ich hatte das Glück jeder dieser Hunderassen persönlich kennenzulernen. https://www.youtube.com/watch?v=jvK-hyjbtds

Und bevor ich es vergesse… Finger weg von:

  • Welpen von der sogenannten Welpenmafia
  • Designer-Hunden
  • Teacup-Hunden
  • Wolfshybriden
  • Schakal- und Dingohybriden

UND Augen auf bei Hunden aus dem Tierschutz!!

 

In folgender Stichwortsuche findest du alle Hundegruppen, die es weltweit gibt. In jede Gruppe sind die Hunde auf ganz bestimmte Merkmale hoch spezialisiert. Nicht jeder Hund passt deshalb in jede Familie. Denn für ein harmonischen Miteinander müssen Hunde ihre ganz individuellen Eigenschaften ausleben können. Für jede Gruppe habe ich dir einige Notizen hinterlassen, die dir bei der Entscheidung zum Hundekauf helfen sollen/können.